Archivierter Artikel vom 15.05.2010, 05:08 Uhr

Merkel pocht auf Sanierung der Staatsfinanzen

Berlin (dpa). Kanzlerin Angela Merkel sieht im 750-Milliarden- Rettungsschirm für den Euro nur einen ersten Schritt zur Stabilisierung der Gemeinschaftswährung. «Das eigentliche Problem sind insbesondere die hohen Haushaltsdefizite in den Euro-Ländern», sagte sie der «Süddeutschen Zeitung». Deutschland bestehe darauf, dass die Länder die Staatsfinanzen in Ordnung bringen und sich um eine bessere Wettbewerbsfähigkeit bemühen müssen». SPD-Chef Sigmar Gabriel bot der Bundesregierung eine Zusammenarbeit bei der Umsetzung des Rettungspaketes in Deutschland an.