Archivierter Artikel vom 14.04.2010, 12:26 Uhr
Berlin

Merkel nach Erdbeben in China tief betroffen

Nach dem schweren Erdbeben in China hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel tief betroffen gezeigt. In einem Telegramm an den chinesischen Ministerpräsidenten Wen Jiabao schrieb Merkel, den Opfern und deren Angehörigen gelte ihr «tief empfundenes Mitleid». Die Zahl der Toten in Nordwestchina steigt weiter. Etwa 400 Menschen kamen bei den Erdstößen der Stärke 7,1 bereits ums Leben. Tausende wurden verletzt. Die Hilfe für die Opfer ist angelaufen. Rettungsteams wurden aus benachbarten Provinzen entsandt.