40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Merkel: Gesetze reichen zum Kampf gegen Rassismus nicht aus

dpa

Bundeskanzlerin Angela Merkel will mehr gegen die Diskriminierung von Roma und Sinti in Deutschland tun. Ziel sei, dass man sich auch besser kennenlerne, dass man mit diesen Vorurteilen aufräumen kann, dass man sich auch die Biografien vieler Sinti und Roma anschaut, sagte Merkel in ihrem Internet-Podcast. Am Montag empfängt Merkel in Berlin Vertreter des Zentralrats der Roma und Sinti. Der Kampf gegen Rechtsextremismus und Rassismus, sei «bei uns tägliche Arbeit», versicherte Merkel. Es gebe die notwendigen rechtlichen Paragrafen, aber die seien nicht alleine ausreichend.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Sonntag

2°C - 8°C
Montag

2°C - 6°C
Dienstag

1°C - 5°C
Mittwoch

1°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Sonntag

1°C - 7°C
Montag

2°C - 6°C
Dienstag

1°C - 5°C
Mittwoch

1°C - 5°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!