40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Merkel bremst bei gemeinsamen EU-Finanzminister

Bundeskanzlerin Angela Merkel pocht bei den Reformen für die Euro-Zone auf die Einhaltung grundlegender Prinzipien. Eine Vergemeinschaftung nationaler Schulden werde es mit ihr nicht geben, bekräftigte Merkel in einem Interview mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Zugleich bremste sie erneut die Debatte über einen gemeinsamen EU- oder Euro-Finanzminister. Sie sei offen für diesen wie für viele Vorschläge, sagte Merkel. „Zugleich müssen wir einige Fragen beantworten: Welche Aufgaben hätte ein solcher Euro-Finanzminister?“

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Donnerstag

-4°C - 6°C
Freitag

-5°C - 4°C
Samstag

-8°C - 4°C
Sonntag

-10°C - 0°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Sollen die Vereine für Fußballsicherheit zahlen?

Vereine oder die Fußball Liga müssen bei Risikospielen polizeilichen Mehrkosten zahlen, urteile das Bremer Oberverwaltungsgericht. Was meinen Sie?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!