Hamburg

Mercedes-Betriebsrat kritisiert Schumacher-Deal

Kein Formel-1-Jubel bei der Belegschaft von Mercedes: Der Millionen-Vertrag des Autobauers mit Michael Schumacher hat Unverständnis bei den Mitarbeitern ausgelöst. Das sagte der Bremer Betriebsratschef Uwe Werner der «Frankfurter Rundschau». Der Daimler-Vorstand verordne der Belegschaft auf der einen Seite einen harten Sparkurs und verlagere teilweise die Produktion ins Ausland. Auf der anderen Seite gebe er mal eben zig Millionen für die Formel 1 aus. Das sei für viele Kollegen unvorstellbar, so Werner.