Archivierter Artikel vom 15.03.2010, 14:18 Uhr

Mentorinnen informieren über technische Berufe

Regensburg/Ulm (dpa/tmn) – Wie sieht die Arbeit in einem technischen oder naturwissenschaftlichen Beruf aus? 800 Schülerinnen haben jetzt wieder die Möglichkeit, sich ein Jahr lang mit einer Mentorin aus einem sogenannten MINT-Beruf auszutauschen.

Mit MINT-Berufen sind Arbeitsfelder in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik gemeint. Das Programm CyberMentor der Universitäten Regensburg und Ulm richtet sich an Mädchen im Alter zwischen 12 und 18 Jahren aus ganz Deutschland. Sie bekommen eine Mentorin an die Seite gestellt, mit der sie sich per E-Mail über Schule, Studium und den Beruf austauschen.

Auf einer Plattform können sich die Teilnehmerinnen austauschen und andere Mentorinnen kennenlernen. Außerdem besuchen die Schülerinnen Firmen und Forschungseinrichtungen, teilen die Universitäten mit. Interessierte Schülerinnen, aber auch potenzielle Mentorinnen können sich unter «cybermentor.de» anmelden.

Anmeldung zum Mentorenprogramm: www.cybermentor.de