40.000
  • Startseite
  • » Menschenrechtler in Kolumbien erschossen
  • Aus unserem Archiv
    Bogotá

    Menschenrechtler in Kolumbien erschossen

    Unbekannte haben in Kolumbien erneut einen Menschenrechtler umgebracht. Der Vorsitzende des Komitees für Menschenrechte in der Gemeinde La Catalina wurde bei der Feldarbeit erschossen. Das teilten regierungsunabhängige Gruppen mit. In den vergangenen Jahren sind in Kolumbien hunderte Menschenrechtsaktivisten und Gewerkschafter umgebracht worden. Das ist einer der Gründe, warum das US-Parlament ein Freihandelsabkommen mit dem südamerikanischen Land bisher blockiert.

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    5°C - 7°C
    Dienstag

    9°C - 11°C
    Mittwoch

    6°C - 12°C
    Donnerstag

    10°C - 15°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!