40.000
Aus unserem Archiv
Düsseldorf

Meister kommt in Fahrt – Bayern zittert beim FCA

dpa

Auch ohne seinen verletzten Mittelfeldchef Bastian Schweinsteiger bleibt der FC Bayern München auf Titelkurs. Beim Tabellenletzten FC Augsburg gewann der Rekordmeister auch mal wieder auswärts und schlug den Aufsteiger 2:1.

Zittersieg
Mario Gomez (2vl) empfängt nach dem 1:0 die Münchner Gratulanten, die knapp mit 2:1 in Augsburg gewannen.
Foto: Andreas Gebert – DPA

Sicher
Torwart Manuel Neuer (v) rettete den Bayern mit starken Paraden den Sieg.
Foto: Stefan Puchner – DPA

Mario Gomez und Frank Ribéry brachten mit ihren Toren die Münchner früh auf Kurs, doch nach der Pause und dem Anschlusstreffer von Hajime Hosogai mussten die Bayern doch noch mal zittern. Am Ende reichte es dank eines Weltklasse-Reflex von Nationaltorhüter Manuel Neuer kurz vor Schluss zum erneuten Erfolg und dem Ausbau der Tabellenführung.

Zweikampf
Der Schalker Raúl (l) verfolgt Hannovers Sergio Pinto.
Foto: Peter Steffen – DPA

Neuer «Bayern-Jäger» Nummer eins ist Meister Borussia Dortmund, da der FC Schalke 04 im Duell der Europa-League-Teilnehmer bei Hannover 96 nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus kam. Schalke ist in der Tabelle der Fußball-Bundesliga nur noch Fünfter. Dabei vertrat der Finne Teemu Pukki mit zwei Treffern den verletzten Torjäger Klaas-Jan Huntelaar glänzend.

Freudenschrei
Kevin Großkreutz (oben) springt nach dem 3:1 zu seinen BVB-Kollegen. Den deutsche Meister gewann 4:1 gegen Wolfsburg.
Foto: Marius Becker – DPA

Unterdessen nimmt der BVB Fahrt auf: Vier Tage nach dem ersten Erfolg in der Champions League trumpfte Dortmund mit mittlerweile fünf Siegen aus den letzten sechs Spielen auch in der Liga auf und erteilte dem VfL Wolfsburg beim 5:1 eine Lehrstunde. «Das war das, was wir unter Fußball verstehen. Von der ersten bis zur letzten Minute ein großartiges Spiel», befand Trainer Jürgen Klopp. Besonders gefielen die Youngster Mario Götze und Moritz Leitner.

Kuss
Der Bremer Claudio Pizarro (l) küsst nach seinem Elfmetertor zum 2:2 gegen Michael Rensing den Ball.
Foto: Carmen Jaspersen – DPA

Werder Bremen hält sich dank der Treffsicherheit von Claudio Pizarro in der Verfolgergruppe. Mit einem Hattrick drehte der Peruaner nach 0:2-Rückstand gegen den 1. FC Köln die Partie. «Man kann einfach nicht in Worte fassen, wie wichtig er für uns ist», meinte Werder-Kapitän Clemens Fritz nach dem 3:2-Sieg. «Früher habe ich manchmal besser gespielt, aber ich mache jetzt Tore, die ich sonst nicht gemacht habe», sagte Pizarro.

Matchwinner
Werder-Matchwinner Pizarro lässt sich feiern.
Foto: Carmen Jaspersen – DPA

Auch Borussia Mönchengladbach hat sich in der Spitzengruppe festgesetzt. Bei seiner Rückkehr nach Berlin konnte sich Borussias Trainer Lucien Favre bei Marco Reus bedanken, der mit einem Doppelpack den dritten Auswärtssieg der Saison perfekt machte. Der Jung-Nationalspieler, der schon den letzten Heimsieg gegen Hannover mit zwei Treffern sicherte, blieb bescheiden: «Nicht nur ich bin gut drauf – die ganze Mannschaft ist es.»

Kopfballduell
Der Leverkusener Michael Ballack (l) und der Hamburger Heiko Westermann müssen ins Kopfballduell.
Foto: Federico Gambarini – DPA

Nur ein Sieg aus den letzten vier Bundesligaspielen reicht Bayer Leverkusen nicht, um den Sprung in die Top Five der Tabelle zu schaffen. «Platz acht, neun – das ist natürlich nicht unser Anspruch», sagte Bayer-Profi Michael Ballack nach dem 2:2 gegen den Hamburger SV, der nach einem 0:2-Rückstand noch einmal zurück kam.

Doppelpack
Doppel-Torschütze Marco Reus (r) lässt sich von seinen Gladbacher Kollegen Mike Hanke (l) und Patrick Hermann (v) feiern.
Foto: Maurizio Gambarini – DPA

Der VfB Stuttgart wurde auf dem Weg nach oben von den zuvor neun Spiele sieglosen Mainzern gestoppt. Zwei Treffer von Anthony Ujah und einer von Andreas Ivanschitz sorgten für den ersten Erfolg der Rheinhessen nach 89 Tagen. «Wir haben immer gewusst, dass wir uns das Selbstvertrauen nicht nehmen lassen», sagte der Mainzer Abwehrspieler Niko Bungert. VfB-Coach Bruno Labbadia sah sein Team vom Schiedsrichter benachteiligt, der Mainzer Eugen Polanski und Stuttgarts Maza wurden des Feldes verwiesen.

Unglücksrabe
Nürnbergs Timm Klose (M) sitzt enttäuscht auf dem Rasen, nachdem Cissé (2vr) den Elfmeter zum Siegtreffer nutze.
Foto: Daniel Karmann – DPA

Papiss Demba Cissé führte den SC Freiburg in der Nachspielzeit beim 1. FC Nürnberg per Elfmeter zum 2:1-Sieg. Bei den seit sieben Spielen sieglosen Franken machen sich allmählich Abstiegssorgen breit. Unglücksrabe war Timm Klose, dessen Fehler in der Schlussphase zum Strafstoß führte. Freiburgs Trainer Marcus Sorg war erleichtert: «Wir haben wichtige Punkte geholt, die wir uns lange verdient haben.»

Gewonnen
Die Mainzer Spieler feiern den Sieg gegen Stuttgart mit ihren Fans.
Foto: Fredrik von Erichsen – DPA

Auch der 1. FC Kaiserslautern sammelt fleißig Punkte für den Klassenverbleib. Die seit vier Spielen unbesiegten Pfälzer hätten bei schwachen Hoffenheimern sogar gewinnen müssen, erreichten am Ende aber immerhin ein 1:1. 1899-Trainer Holger Stanislawski war mächtig sauer: «Wir haben alles falsch gemacht und einen glücklichen Punkt gestohlen. Das war das schlechteste Spiel der Saison.»

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Mittwoch

3°C - 7°C
Donnerstag

2°C - 7°C
Freitag

3°C - 6°C
Samstag

3°C - 6°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Mittwoch

2°C - 5°C
Donnerstag

2°C - 7°C
Freitag

3°C - 6°C
Samstag

3°C - 6°C
UMFRAGE
Aus für die Lindenstraße - Wird Ihnen die Kultserie fehlen?

Das Ende der Fernsehserie „Lindenstraße“ sorgt für Diskussionen. Viele sind mit ihr aufgewachsen, werden die Kultcharaktere vermissen. Sie auch?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!