Mehr Urlaub für Jüngere im öffentlichen Dienst

Erfurt (dpa). Gute Nachricht für jüngere Angestellte im öffentlichen Dienst: Sie haben Anspruch auf bis zu vier Tage mehr Urlaub im Jahr. Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt erklärte die altersabhängige Urlaubsstaffelung für unwirksam. Damit stehen allen Beschäftigen 30 Tage Urlaub zu. Die Regelung gilt ab sofort für die Angestellten beim Bund und den Kommunen. Da der Tarifvertrag für die Länder einen gleichlautenden Passus enthält, gehen Juristen davon aus, dass die Entscheidung auch darauf Auswirkungen hat.