Berlin

Mehr Strafverfahren gegen Spediteure und Logistiker

Gegen Unternehmen des Speditions-, Transport-, Logistik- und Postgewerbes werden immer mehr Strafverfahren wegen Verstößen gegen gesetzliche Regelungen eingeleitet. Dabei geht es etwa um Leiharbeit und Mindestlohn. Das geht aus der Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor, die der dpa vorliegt. Das Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtete zuvor darüber. Demnach ist die Zahl der Strafverfahren gegen Unternehmen der Branche von 711 im Jahr 2011 auf 3083 im Jahr 2018 gestiegen.