40.000
Aus unserem Archiv

Mehr Soldaten nach Afghanistan – danach Rückzug

Berlin (dpa) – Die Bundesregierung will spätestens im nächsten Jahr mit dem Abzug aus Afghanistan beginnen. Möglichst bis 2014 sollen alle Soldaten nach Hause geholt werden. Nach dem Vorbild der USA soll das deutsche Kontingent zuvor aber aufgestockt werden – um 850 Soldaten. Zugleich werden mehr Polizeiausbilder nach Afghanistan geschickt, die Entwicklungshilfe verdoppelt und ein Programm für aussteigewillige Taliban unterstützt. Am Donnerstag soll die neue Strategie auf der Londoner Afghanistan-Konferenz präsentiert werden.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Samstag

12°C - 21°C
Sonntag

9°C - 20°C
Montag

5°C - 16°C
Dienstag

5°C - 15°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Bettina Tollkamp

Onlinerin vom Dienst

Bettina Tollkamp

0171-5661810

Kontakt per Mail 

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!