London

Mehr Patienten wegen Sex-Sucht in Kliniken

Britische Kliniken spüren einen Anstieg von Patienten, die sich wegen Sex-Sucht behandeln lassen wollen. Seit dem Affären-Geständnis von Golfer Tiger Woods würde die Zahl der Patienten mehr werden. Außerdem seien viele Therapeuten auf der Suche nach Weiterbildungsmöglichkeiten für die Behandlung, ergab eine Umfrage des Senders BBC. Tiger Woods habe mit seinem Geständnis, seine Ehefrau wegen seiner Sex-Sucht betrogen zu haben, Leben gerettet, sagte Therapeut Steve Pope der BBC.