40.000
Aus unserem Archiv
Teheran

Mehr Opfer als befürchtet: 306 Tote nach Doppelbeben im Iran

dpa

Die Auswirkungen der beiden schweren Erdbeben im Nordwesten Irans sind schlimmer als zunächst befürchtet. Mehr als 300 Menschen kamen ums Leben, mehr als 3000 wurden verletzt, wie Gesundheitsministerin Marsieh Wahid-Dastdscherdi mitteilte. Viele der Opfer seien in Krankenhäusern oder auf dem Weg dorthin gestorben. Zunächst war von 227 Toten und 1400 Verletzten die Rede gewesen. Der Iran gehört zu den geologisch unruhigsten Erdbebenzonen der Welt.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

-3°C - 3°C
Samstag

-1°C - 1°C
Sonntag

2°C - 4°C
Montag

3°C - 6°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Freitag

-3°C - 2°C
Samstag

-1°C - 1°C
Sonntag

2°C - 4°C
Montag

3°C - 6°C
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!