Berlin

Mehr als 3600 Ärzte fehlen – Anreize gefordert

Deutschland droht ein Ärztemangel. Jetzt fordern die Kassenärztliche Bundesvereinigung und der Patientenbeauftragte Wolfgang Zöller bessere Bedingungen für Mediziner. Dem «Focus» sagte Zöller, man müsse für Anreize sorgen, damit sich Ärzte auch im ländlichen Raum niederlassen. Laut einer KBV-Statistik fehlen derzeit insgesamt rund 3600 niedergelassene Ärzte – darunter etwa 2000 Hausärzte und rund 1300 Psychotherapeuten. Die meisten unbesetzten Arztsitze gibt es in Niedersachsen, gefolgt von Nordrhein-Westfalen.