New York

Mehr als 111 000 Tote in Haiti bislang

Nach dem schweren Erdbeben in Haiti sind bislang mehr als 111 000 Tote gezählt worden. Das teilte das UN-Büro in New York mit, das die Nothilfe koordiniert. Die Regierung in Haiti hat die Suche nach Überlebenden inzwischen für beendet erklärt. Gestern waren noch zwei Opfer lebend aus den Trümmern geborgen werden. In Haiti gibt es inzwischen erste Anzeichen für eine leichte Entspannung der Lage. Dank der internationalen Hilfe konnte das Leiden der bis zu drei Millionen Überlebenden etwas gelindert werden.