Archivierter Artikel vom 08.12.2009, 12:50 Uhr
Bagdad

Mehr als 100 Tote bei Autobombenserie in Bagdad

Bei der dritten schweren Bombenserie in diesem Jahr sind in Bagdad mehr als 100 Menschen ums Leben gekommen. An verschiedenen Stellen in der irakischen Hauptstadt waren kurz nacheinander vier Bomben explodiert. Der Nachrichtensender Al-Arabija sprach von 112 Toten. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Al-Yaqen wurden insgesamt 197 Menschen verletzt. Im August waren durch eine Bombenserie in Bagdad rund 100 Menschen ums Leben gekommen. Im Oktober starben 153 Iraker bei einer ähnlichen Serie.