Archivierter Artikel vom 08.12.2009, 11:20 Uhr
Bagdad

Mehr als 100 Tote bei Autobombenserie in Bagdad

Zum dritten Mal in diesem Jahr haben Terroristen in der Innenstadt von Bagdad ein fürchterliches Blutbad angerichtet. Nach unbestätigten Berichten von Augenzeugen und lokalen Medien starben mehr als 100 Menschen, als kurz hintereinander an verschiedenen Orten in der irakischen Hauptstadt vier Bomben explodierten. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Al-Yaqen wurden 182 Menschen verletzt. Im Kinderkulturhaus wurden zahlreiche Kinder von Glassplittern getroffen.