40.000
Aus unserem Archiv
Tokio

Mehr als 10 000 Tote in Japan gezählt

In Japan ist die Zahl der Toten zwei Wochen nach dem schweren Erdbeben und dem Tsunami auf mehr als 10 000 gestiegen. Der Fernsehsender NHK berichtet von 10 035 Opfern und beruft sich auf die nationale Polizeibehörde. Andere Medien nannten etwas höhere oder niedrigere Zahlen. Rund 17 500 Menschen gelten noch als vermisst. Am Atomkraftwerk Fukushima Eins mussten die Arbeiten wegen stark radioaktiven Wassers unterbrochen werden. Gestern waren einige Arbeiter eine 10 000-fach erhöhten Radioaktivität ausgesetzt gewesen.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

-5°C - 1°C
Donnerstag

-5°C - -1°C
Freitag

-1°C - 0°C
Samstag

1°C - 4°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Mittwoch

-5°C - 1°C
Donnerstag

-5°C - -1°C
Freitag

-1°C - 0°C
Samstag

1°C - 4°C
UMFRAGE
Tempolimit 130

Aus Umweltschutzgründen überlegt eine Kommission, das Tempo auf deutschen Straßen auf 130 km/h zu begrenzen. Ist das sinnvoll?

Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!