Archivierter Artikel vom 08.03.2012, 23:00 Uhr

Medien: Teixeira gesundheitsbedingt beurlaubt

Rio de Janeiro (dpa). Der seit Jahren unter Korruptionsverdacht stehende Präsident des brasilianischen Fußballverbandes CBF, Ricardo Teixeira, hat sich aus gesundheitlichen Gründen auf unbestimmte Zeit beurlauben lassen. Das berichteten in Brasilien mehrere lokale Medien übereinstimmend.

Beurlaubung
Brasiliens Fußball-Präsident Ricardo Teixeira hat sich gesundheitsbedingt beurlauben lassen.
Foto: Antonio Lacerda – DPA

Eine entsprechende Ankündigung habe Teixeira vor Funktionären regionaler Fußballverbände gemacht. Übergangsweise soll sein Vize José Maria Marin das Amt des CBF-Chefs übernehmen. Brasilien richtet 2014 die Fußball-WM aus.

Der 64-Jährige hatte sich den Angaben zufolge in der vorigen Woche medizinischen Untersuchungen unterzogen. Allerdings war in den vergangenen Wochen bereits mehrfach über einen bevorstehenden Rückzug Teixeiras spekuliert worden. Der Brasilianer führt den CBF seit über 23 Jahren. Er und sein Ex-Schwiegervater, der frühere FIFA-Präsident João Havelange, sollen laut BBC im Zuge des Korruptionsskandals um die 2001 in Insolvenz gegangenen Sportvermarktungsagentur ISL Zahlungen in Millionenhöhe erhalten haben. Beide wiesen die Anschuldigungen stets zurück.