Medien: Jetzt fast 400 Tote in Chile

Santiago de Chile (dpa) – Die Zahl der Toten des verheerenden Erdbebens in Chile ist auf fast 400 gestiegen. Seit dem Beben am frühen Samstagmorgen seien 392 Tote gefunden worden, berichten chilenische Medien unter Berufung auf Informationen aus dem Zentrum für Katastrophenschutz. Zuvor hatte die Leiterin Carmen Fernández noch von etwas mehr als 300 Toten gesprochen. Es wird befürchtet, dass sich die Zahl der Opfer in den nächsten Tagen noch erhöhen wird. Unter Trümmern werden noch hunderte Menschen vermutet.