Koblenz

Matrose soll Camperin vergewaltigt haben: Prozessbeginn

Weil ein Matrose eine junge Camperin in Cochem an der Mosel überfallen, verletzt und vergewaltigt haben soll, steht er seit Dienstag vor dem Landgericht Koblenz. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 29-jährigen Steuermann vor, im September 2017 nach Alkoholgenuss der Frau auf einem Campingplatz aufgelauert und sie in ein Toilettengebäude geschleift zu haben. Dabei soll er die 21-Jährige mit einem einen Meter langen Begrenzungspfahl einer Campingparzelle angegriffen und erheblich verletzt haben. Anschließend zwang er sie laut Anklage zu sexuellen Handlungen.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net