Archivierter Artikel vom 12.05.2012, 14:40 Uhr

Maßnahmenkatalog gegen sexuellen Missbrauch geplant

Berlin (dpa). Der sexuelle Missbrauch von Kindern und Jugendlichen soll mit einem umfangreichen Verbots- und Maßnahmenkatalog schärfer bekämpft werden. Der Bundesbeauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, Johannes-Wilhelm Rörig, handelt nach Informationen der «Märkischen Allgemeinen Zeitung» mit 20 Dachverbänden entsprechende Vereinbarungen aus. In dem Verhaltenskodex wird unter anderem festgelegt, dass es zwischen Lehrern und Schülern keine Facebook-Kontakte geben soll.