Archivierter Artikel vom 15.12.2018, 19:28 Uhr
Paris

Massives Polizeiaufgebot bei „Gelbwesten“-Protest

An den „Gelbwesten“-Protesten in Frankreich haben sich heute landesweit nach offiziellen Angaben gut 30 000 Menschen beteiligt – deutlich weniger als vor einer Woche. In Paris fanden die Kundgebungen an verschiedenen Orten statt. Vor allem auf der Prachtstraße Champs-Élysées kam es wieder zu Spannungen zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten, dabei wurden auch Tränengas und Wasserwerfer eingesetzt. In Paris wurden nach Angaben der Polizeipräfektur mehr als 150 Personen festgenommen.