Massenpanik bei DSDS-Autogrammstunde – 60 Verletzte

Oberhausen (dpa). Nach der Massenpanik in einem Oberhausener Einkaufszentrum sind 28 der insgesamt 60 Verletzten in Krankenhäusern behandelt worden. Über ihren Gesundheitszustand wollte die Polizei am Morgen noch keine Angaben machen. Zu der Panik war es gestern gekommen, als 19 000 Fans zu einer Autogrammstunde mit den Stars von «Deutschland sucht den Superstar» des Privatfernsehsenders RTL geströmt waren. Bei Augenzeugen wurden böse Erinnerungen an die Massenpanik bei der Loveparade in Duisburg im Sommer wach.