Archivierter Artikel vom 06.03.2012, 16:25 Uhr

Marokko und Balaton bei deutschen Urlaubern beliebt

Düsseldorf (dpa/tmn). Immer mehr Deutsche zieht es nach Marokko. 2011 kamen 220 000 deutsche Touristen in das nordafrikanische Land. Auch der Balaton in Ungarn ist ein beliebtes Reiseziel der Deutschen.

Marrakesch
In den Souks von Marrakesch ist der Schick der neuen Hotels noch nicht angekommen.
Foto: Andreas Heimann – DPA

Marokko wird bei deutschen Urlaubern immer beliebter. Im vergangenen Jahr kamen knapp 220 000 Touristen in das nordafrikanische Land. Das entspricht einem Plus von sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr, teilte das Marokkanische Fremdenverkehrsamt mit. 2004 waren es lediglich rund 146 000 Besucher aus Deutschland. Seitdem halte der Aufwärtstrend an.

Mit 1,2 Millionen Besuchern bleiben die deutschen Urlauber zudem die größte Zielgruppe für Ungarn. Die Bundesrepublik lag 2011 deutlich vor Österreich mit rund 280 000 Ankünften und Großbritannien (15 000 Ankünfte), teilte das Fremdenverkehrsamt auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin mit. Allerdings sei die Zahl der Übernachtungen um 2,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen. Lieblingsziel der Deutschen in Ungarn bleibt der Balaton. Rund zwei Drittel aller Urlaubsreisen aus Deutschland nach Ungarn führten an den größten Binnensee Europas.

Touristen-Infos zu Marokko