Archivierter Artikel vom 08.03.2012, 16:25 Uhr
London

Marathon-Siegerpokal von 1896 wird versteigert

Wenige Monate vor Beginn der Olympischen Spiele 2012 versteigert das Londoner Auktionshaus Christie's am 18. April den ersten olympischen Marathon-Siegerpokal.

Spiridon Louis
Spiridon Louis war der Sieger des eigens für die Spiele 1896 in Athen kreierten Marathonlaufs.
Foto: DPA

Der 15 Zentimeter große Silberkelch, den Spiridon Louis 1896 in Athen bei den ersten Spielen der Neuzeit gewann, soll für einen Preis zwischen 120 000 und 160 000 Pfund (143 000 bis 191 000 Euro) unter den Hammer kommen, teilte Christie's in London mit. Die anderen Olympiasieger erhielten 1896 jeweils Silbermedaillen und Olivenzweige.

Der Marathon-Siegerpokal wird vom Enkelsohn des als Nationalhelden verehrten Louis verkauft. «Unsere Familie ist sehr stolz darauf, dass sie sich in den vergangenen 116 Jahren um diese wichtige, historische Sport-Trophäe kümmern durfte», sagte Spiridon Louis junior. «Die Leistung meines Großvaters, den ersten olympischen Marathon zu gewinnen, wird auf ewig zum Erbe unserer Familie gehören», betonte er. Dennoch sei es an der Zeit, in die Zukunft zu blicken. «Ich habe zwei Kinder, und ich kann den Pokal nicht in zwei Hälften teilen.»

Fans olympischer Erinnerungen können bei der Versteigerung aber auch günstiger zum Zuge kommen. So versteigert Christie's Originalstücke von fast allen Olympischen Spielen seit 1896, darunter zahlreiche Originalposter. Acht Fackeln olympischer Fackelläufe zwischen 1936 in Berlin und 1996 in Atlanta gehören ebenfalls zu den Stücken.