Archivierter Artikel vom 26.01.2013, 20:00 Uhr

Mannschafts-DM: Essener Schwimm-Teams auf Double-Kurs

Essen (dpa). Die SG Essen ist im Kampf um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Schwimmen auf Doublekurs. Die Essener Männer kamen nach der Vorrunde in Würzburg und Essen auf insgesamt 23.498 Punkte.

Trainer
Trainer Henning Lambertz könnte sich mit einem Titel aus Essen verabschieden.
Foto: Hannibal – DPA

Damit führen sie überraschend deutlich vor dem SV Würzburg 05 (21.817) und Titelverteidiger SG Frankfurt/Main (21.810). Auch bei den Frauen liegt die SG Essen vorn. Die Titelverteidigerinnen sammelten 24.020 Punkte. Dahinter lauern der SV Halle/Saale (23.467) und der SV Würzburg 05 (22.484). Für Essen wäre es der fünfte Titel in Serie. Zudem könnte es ein perfektes Abschiedsgeschenk von und für Trainer Henning Lambertz werden, der spätestens zum 1. April Chef-Bundestrainer wird.

Nach einer kurzen Trainingsverschnaufpause zu Jahresbeginn enttäuschte Paul Biedermann (Halle/Saale) noch. Mit 50,97 Sekunden über 100 Meter, 1:05,97 Minuten über 200 Meter und 4:00,80 Minuten über 400 Meter Freistil ließ er auf der 50-Meter-Bahn in Essen noch viel Luft nach oben. Schon eher zufrieden war Halle-Trainer Frank Embacher mit Neuzugang Britta Steffen. Die Biedermann-Freundin kam zunächst eher auf Nebenstrecken wie 500 Meter (4:19.43) und 80 Meter Freistil (8:55,20) sowie 50 Meter (27,21) und 100 Meter Schmetterling (1:00,35) zum Einsatz, ehe sie über 200 Meter Freistil (2:00,36) die Konkurrenz klar hinter sich lassen konnte.