40.000
Aus unserem Archiv

Mann soll Firma um 550 000 Euro betrogen haben

Homburg/Saarbrücken (dpa/lrs) – Fahndern des saarländischen Landeskriminalamtes (LKA) ist ein 37 Jahre alter Betrüger ins Netz gegangen, der rund 550 000 Euro vom Konto seines Arbeitgebers für sich abgezweigt haben soll. In dem Unternehmen mit Sitz in Homburg, das der Computerbranche zuzurechnen ist, seien die Machenschaften des Mitarbeiters bislang verborgen geblieben, wie das LKA am Montag in Saarbrücken mitteilte. Der Tatverdächtige habe sich über Jahre mit manipulierten Schecks große Geldbeträge überwiesen. Damit habe er sich einen aufwendigen Lebensstil finanziert und ein Haus gebaut, das er in den nächsten Wochen beziehen wollte.

epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
UMFRAGE
Wird Deutschland wieder Weltmeister?

Mit einer Niederlage ist die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ins WM-Turnier in Russland gestartet. Die Team-Leistung war wening weltmeisterlich. Wird die Mission Titelverteidigung dennoch gelingen?

Das Wetter in der Region
Montag

14°C - 25°C
Dienstag

15°C - 25°C
Mittwoch

17°C - 30°C
Donnerstag

12°C - 26°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Wolfgang M. Schmitt
0261/892267
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!