40.000
Aus unserem Archiv
Kuala Lumpur

Malaysia will Passagiere der MH370 noch nicht für tot erklären

dpa

Vor knapp sieben Wochen verschwand Flug MH370 vom Radar, Malaysia will die Passagiere aber noch nicht für tot erklären. Der Premierminister des Landes sagte dem Fernsehsender CNN, er gehe zwar davon aus, dass alle Passagiere starben, als der Jet ins Meer stürzte. Er müsse jedoch die Gefühle der Angehörigen beachten. Manche von ihnen hätten erklärt, sie könnten dies erst akzeptieren, wenn stichhaltige Beweise vorlägen. Die Maschine wird seit dem 8. März vermisst.

CNN-Interview

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

5°C - 17°C
Dienstag

4°C - 16°C
Mittwoch

7°C - 19°C
Donnerstag

9°C - 22°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!