Makau und Kebede gewinnen Berlin-Marathon

Berlin (dpa). Rotterdam-Sieger Patrick Makau hat auch den Berlin- Marathon gewonnen. Der Kenianer setzte sich auf den regennassen Straßen der Hauptstadt in 2:05:08 Stunden durch. Als Zweiter kam sein Landsmann Geoffrey Mutai nur knapp geschlagen ins Ziel. Schnellste Frau auf der klassischen Strecke war die Äthiopierin Aberu Kebede in 2:23:58 Stunden; Sabrina Mockenhaupt blieb als Vierte in 2:26:21 Stunden eine Sekunde unter ihrer persönlichen Bestzeit.