40.000
Aus unserem Archiv
Brüssel

Mädchen lebend aus Trümmern in Lüttich geborgen

Nach dem Einsturz eines Hauses in Lüttich haben die Rettungskräfte ein Mädchen lebend aus den Trümmern geborgen. Das Schicksal weiterer Verschütteter ist aber nach wie vor unklar. Das Mädchen sei ungefähr zwölf Jahre alt, berichtet die Nachrichtenagentur Belga. Es sei in einem Schockzustand in ein Krankenhaus gebracht worden. In der ostbelgischen Stadt war nach einer Explosion in der Nacht im Zentrum ein Wohnhaus eingestürzt. Etwa 20 Menschen wurden verletzt, zwei davon schwer.

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Bettina Tollkamp

Bettina Tollkamp

 

Chefin v. Dienst

 

Kontakt per Mail

 

Fragen zum Abo: 0261/98362000

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Das Wetter in der Region
Samstag

-7°C - 5°C
Sonntag

-9°C - 0°C
Montag

-10°C - -2°C
Dienstag

-11°C - -2°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Sollen die Vereine für Fußballsicherheit zahlen?

Vereine oder die Fußball Liga müssen bei Risikospielen polizeilichen Mehrkosten zahlen, urteile das Bremer Oberverwaltungsgericht. Was meinen Sie?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!