London

Machtpoker in Großbritannien eröffnet

Der Poker um die Macht in Großbritannien ist eröffnet: Die oppositionellen Konservativen konnten sich nach einer langen Wahlnacht zwar als stärkste Partei positionieren – allerdings kamen sie nach Auszählung der meisten Wahlkreise nicht auf die absolute Mehrheit der Parlamentssitze. Der Chef der Tories David Cameron sagte, dass die Wähler Labour das Mandat zum Regieren entzogen hätten. Premier Gordon Brown wiederum erklärte, er werde seinen Beitrag zu einer «starken, stabilen und richtungsweisenden» Regierung leisten.