40.000
Aus unserem Archiv
Dortmund

Málaga-Besitzer Scheich Al-Thani erhebt schwere Vorwürfe: Rassismus

dpa

Der Besitzer des FC Málaga hat schwere Vorwürfe erhoben – nach der 2:3 Niederlade in der Champions League bei Borussia Dortmund. Das sei kein Fußball, sondern Rassismus, twitterte Scheich Abdullah Al-Thani. Er hofft auf eine Unertsuchung durch die Europäische Fußball-Union. Vor allem das Siegtor der Dortmunder durch BVB-Verteidiger Felipe Santana am Ende der Nachspielzeit – trotz Abseitsstellung – dürfte Al-Thani wütend gemacht haben.

Dortmund (dpa) – Der Besitzer des FC Málaga hat schwere Vorwürfe
erhoben – nach der 2:3 Niederlade in der Champions League bei Borussia Dortmund.

Das sei kein Fußball, sondern Rassismus, twitterte Scheich Abdullah Al-Thani. Er hofft auf eine Unertsuchung durch die Europäische Fußball-Union.

Vor allem das Siegtor der Dortmunder durch BVB-Verteidiger Felipe Santana am Ende der Nachspielzeit – trotz Abseitsstellung – dürfte Al-Thani wütend gemacht haben. Málagas Fans im Stadion dagegen hatten sich als faire Sportler gezeigt und mit ihren Reaktionen auf das Spiel auch den Respekt der Dortmunder Fans erworben.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

5°C - 17°C
Dienstag

4°C - 16°C
Mittwoch

7°C - 19°C
Donnerstag

9°C - 22°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!