Archivierter Artikel vom 10.07.2013, 17:55 Uhr
Luxemburg

Luxemburgs Premier Juncker sieht keinen Grund für Rücktritt

Der Luxemburger Ministerpräsident Jean-Claude Juncker sieht wegen der Geheimdienst-Affäre keinen Grund für einen Rücktritt. Der dienstälteste Regierungschef in der EU räumte zwar Fehler ein, rechtfertigte sein Handeln aber vehement. Er habe selbst nicht von allen Operationen gewusst und auch nicht alle Informationen überprüfen können. Ein Rücktritt war zuvor nicht ausgeschlossen worden. Im Bericht eines Untersuchungsausschusses wird Juncker die politische Verantwortung für ein Eigenleben des Geheimdienstes gegeben.