Archivierter Artikel vom 03.07.2010, 04:54 Uhr
Brasília

Lula reist zehn Tage durch Afrika

Brasiliens Präsident Luiz Inácio Lula da Silva ist zu einer zehntägigen Afrikareise aufgebrochen, an deren Ende ein Besuch des Endspiels der Fußball-WM steht. Bis dahin macht Lula auf seiner letzten großen Auslandsreise vor der Präsidentschaftswahl in Brasilien am 3. Oktober in mehreren afrikanischen Ländern Station. Den Auftakt machen heute die Kapverdischen Inseln. Es folgen Äquatorialguinea, Kenia, Tansania, Sambia und zum Schluss Südafrika.