40.000
  • Startseite
  • » Luigi Falsone lässt den SV Rheinbreitbach spät jubeln
  • Aus unserem Archiv

    Luigi Falsone lässt den SV Rheinbreitbach spät jubeln

    Kein Teaser vorhanden

    Rheinbreitbach (rote Spielkleidung) und Bad Ems kämpfen energisch gegen den Abstieg. 
Foto: Creativ
    Rheinbreitbach (rote Spielkleidung) und Bad Ems kämpfen energisch gegen den Abstieg.
    Foto: Creativ

    Gleich zwei sogenannte Fußballer-Weisheiten konnte der SVR nach dem Abpfiff des souverän leitenden Schiedsrichters Ingo Jokisch( Koblenz), der schon vor der Partie deren Wichtigkeit erkannte ("Da geht es heute um was."), auf der Habenseite verbuchen. Wenn man ein Sechs-Punkte-Spiel gewinnt, verkürzt man mit den drei Punkten den Abstand zum Gegner spürbar, und wenn die Hoffnung noch vorhanden ist, dann ergreift man sie auch.

    Viele der einheimischen Zuschauer bei herrlichen Sommertemperaturen erhofften sich ein druckvolles Anrennen auf das Tor der Gäste. Doch eine knappe halbe Stunde neutralisierten sich die Mannschaften, suchten ihr Heil in der Ballkontrolle und der Minimierung ihrer Eigenfehler. Beide Torhüter hätten in dieser Phase ohne Probleme ein ausgedehntes Sonnenbad nehmen können. Cetin Kandemir vom SVR-Trainerduo machte die Situation verständlich: "Bei meinen Spielern sitzt die Abstiegsangst im Nacken."

    Langsam tasteten sich zuerst die Emser nach vorne. Rheinbreitbachs Torwart Patrick Croce bekam in der 27. Minute den Ball nicht aus der Gefahrenzone, und der folgende Fallrückzieher des Gästeakteurs Micha Krohmann verfehlte knapp sein Ziel. Zwei Minuten später machte Croce seinen Lapsus wieder wett, als er im Nachfassen eine Chance von Kay Jockel vereitelte. Jockel war es auch, der mit dem Kopf einen Freistoß zur Führung für den VfL Bad Ems ins Tor verlängerte (33.). Rheinbreitbach war nun wach.

    Zuerst scheiterte Torjäger Enes Özbek mit einem Freistoß am Bad Emser Torwart Sandro Kalkbrenner (34.), um dann kurze Zeit später doch den Ausgleich zu markieren. Einen Lupfer in die rechte Seite des Strafraums erlief der eben eingewechselte Luigi Falsone, der Emser Schlussmann trennte ihn unsanft vom Ball und der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Özbek verwandelte der Strafstoß sicher zum 1:1.

    Auch im zweiten Durchgang zeigten beide Teams keine fußballerischen Leckerbissen. Das Spiel lebte von der Spannung, war doch hüben wie drüben ein Punkt einfach zu wenig. Gut gemeinte Torschüsse wurden entweder abgeblockt oder landeten im zweiten Stock. Zehn Minuten vor dem Ende hielt Croce im SVR-Tor sein Team im Spiel, als er sich gleich zwei Mal im Strafraum mutig behauptete.

    Alles lief nun auf eine Punkteteilung hinaus. Doch wie so oft in den vergangenen Wochen gaben die Gastgeber nicht auf und sorgten dafür, dass sich der Trainer des VfL, Frank Wendland, die Haare raufte: "Das war kein Pech, das war Unvermögen. Da hat sich der Gegner über die gesamte Spielzeit hinweg nicht eine richtige Chance herausgespielt und dann diese Dummheit." Seine Defensive hatte den Rheinbreitbacher Angriff aus den Augen verloren und der eingewechselte Luigi Falsone nutzte seine Freiheiten, den Ball zum 2:1- Sieg zu vollenden (87.). Dass er für das "Aussteigen" aus seinem Trikot, nach bereits erfolgter Verwarnung, die Ampelkarte sah, war für den Ausgang der Partie nicht mehr von Bedeutung, auch wenn Bad Ems noch einmal alles versuchte.

    "Diese Punkte tun meiner Mannschaft gut, denn sie glaubt an sich. Da ist es egal ob wir heute wenig Fußball gesehen haben. Wichtig ist die Einstellung und die stimmt", fiel Coach Kandemir, der sich die Arbeit seit Wochenfrist mit Michael Blankenheim teilt, erst mal ein Stein vom Herzen.

    Von unserem Mitarbeiter

    Jörg Linnig

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    13°C - 16°C
    Mittwoch

    12°C - 20°C
    Donnerstag

    12°C - 19°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!