New York

Lufthansa-Maschine entgeht Kollision auf JFK-Flughafen

Eine Maschine der Lufthansa ist auf dem New Yorker Flughafen JFK nur knapp einer Kollision mit einem anderen Flugzeug entgangen. Eine Boeing der Gesellschaft EgyptAir soll fälschlicherweise auf die Rollbahn gefahren sein, bestätigte ein Lufthansa-Sprecher. Der mit 286 Passagieren besetzte Lufthansa-Airbus musste demnach kurz vor dem Abheben eine Vollbremsung hinlegen, um nicht in den EgyptAir-Flieger zu rasen. «Start abbrechen!», habe ein schockierter Fluglotse gerufen, berichtete die «New York Daily News».