Frankfurt/Main

Lufthansa wehrt sich vor Gericht gegen Pilotenstreik

Noch heute soll ein Arbeitsgericht in Frankfurt am Main über den Pilotenstreik bei der Lufthansa entscheiden. Deutschlands größte Fluggesellschaft reichte einen Antrag auf einstweilige Verfügung ein. Der Streik sei unverhältnismäßig, sagte ein Lufthansa-Sprecher. Die Pilotenvereinigung Cockpit hatte um Mitternacht ihren Streik begonnen und große Teile des Lufthansa- Flugverkehrs lahmgelegt. Nach einem Sonderflugplan würden rund 3200 Flüge bis Donnerstag Nacht ausfallen.