40.000
Aus unserem Archiv
Brüssel

Lüttich: Viele Verletzte nach Hauseinsturz

dpa

Im ostbelgischen Lüttich ist in der Nacht ein ein fünfstöckiges Wohnhaus eingestürzt. Als Ursache wird eine Gasexplosion vermutet. Etwa 20 Menschen seien verletzt worden, zwei davon lebensgefährlich, berichtet die Nachrichtenagentur Belga. Möglicherweise sind auch Rettungskräfte unter den Verletzten. Die Fassade des Gebäudes sei zusammengebrochen, als die Retter gerade versucht hätten, zwei Verschüttete zu bergen. Durch die Explosion zerbarsten in der Umgebung die Fensterscheiben zahlreicher Autos und Gebäude, darunter die des Rathauses.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

10°C - 26°C
Samstag

12°C - 21°C
Sonntag

9°C - 20°C
Montag

5°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!