Ludwigshafen: Ermittlungen gegen Baufirma und Pipelinebetreiber

Ludwigshafen (dpa/lrs) – Nach der heftigen Gasexplosion mit einem Toten in Ludwigshafen hat BASF-Vorstandschef Kurt Bock den Angehörigen des Mannes sein Mitgefühl ausgesprochen. Er hoffe, dass die Verletzten schnell wieder auf die Beine kommen, sagte er am Freitag bei einer Telefonkonferenz zum dritten Quartal 2014.

Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net