40.000
  • Startseite
  • » Loveparade-Gründer: Man hätte auf Warnungen hören müssen
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Loveparade-Gründer: Man hätte auf Warnungen hören müssen

    Der Loveparade-Gründer Matthias Roeingh alias Dr. Motte hat das Sicherheitskonzept der Duisburger Großveranstaltung kritisiert. Der Versuch, alles auf eine Tür zu konzentrieren, sei wie eine Thrombose, die irgendwann platze, sagte er im ZDF. Auf die Warnungen vor der Veranstaltung hätte man hören müssen, so Roeingh weiter. Nach der Massenpanik an der Rampe am Ende eines einzigen Tunnelzugangs sind mittlerweile 20 Menschen gestorben.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    9°C - 15°C
    Freitag

    7°C - 14°C
    Samstag

    3°C - 9°C
    Sonntag

    3°C - 6°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!