Lokführer-Streiks bei Bahn-Konkurrenten treffen Pendler

Berlin (dpa). Frust am Bahnsteig: Lokführer-Streiks bei den großen Bahn-Konkurrenten haben Pendler und Reisende in vielen Teilen Deutschlands getroffen. Der für 24 Stunden angesetzte Arbeitskampf mit Schwerpunkt Norddeutschland begann am frühen Morgen. Nicht gestreikt wird im Fernverkehr und bei der Deutschen Bahn – der Konzern verhandelt wieder mit den Lokführern. Die GDL will einheitliche Standards für alle Lokführer durchsetzen. Sie fordert gleichen Lohn für gleiche Arbeit.