Logopäden klagen: Sprachtherapie bei Kindern oft zu spät

Erfurt (dpa). Lispeln, Stottern oder Manko beim Wortschatz – das sind Probleme, mit denen sich Sprachtherapeuten beschäftigen. Sie haben beobachtet, dass Kinder mit Defiziten in der Sprachentwicklung oftmals zu spät eine professionelle Therapie erhalten.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net