Berlin

Löw zu Wettskandal: «Drastische Strafen» notwendig

Bundestrainer Joachim Löw sieht den Fußball weltweit durch den neuen Wettskandal schwer beschädigt. «Im gesamten Fußball muss man rigoros vorgehen», sagte der DFB-Chefcoach der dpa. Es sei «absolut schädigend» für den gesamten Fußball, «wenn Spiele verschoben wurden». Eine kompromisslose Aufarbeitung des jüngsten weltweiten Skandals und harte Bestrafungen für alle Beteiligten an Manipulationen seien laut Löw die einzige Reaktions-Möglichkeit.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net