Archivierter Artikel vom 06.06.2012, 15:00 Uhr

Löw vor harter Auswahl – Neuer: Wollen gewinnen

Danzig (dpa). Mit wachsender Anspannung erwarten die deutschen Fußball-Nationalspieler die Verkündung der EM-Startelf durch Joachim Löw für das erste Spiel gegen Portugal.

Pressekonferenz
Per Mertesacker gestikuliert bei der Pressekonferenz de DFB-Teams.
Foto: Andreas Gebert – DPA

«Der Bundestrainer hat Riesenoptionen. Es wird harte Entscheidungen geben für einzelne Spieler», sagte Innenverteidiger Per Mertesacker, der trotz einer langwierigen Verletzung auf den Einsatz als Abwehrchef hofft.

«Keiner kann sich sicher sein, dass er einen Stammplatz hat», ergänzte Torhüter Manuel Neuer, der persönlich als unumstrittene Nummer 1 in sein zweites großes Turnier geht. Im Training werde in den Übungsspielchen «intensiv» gekämpft, bestätigte Teammanager Oliver Bierhoff am Mittwoch in Danzig. «Man spürt, es geht um die Plätze.»

Ein ursprünglich erwogenes Testspiel gegen eine Amateur- oder Jugendmannschaft wird es vor dem EM-Ernstfall am Samstag nicht mehr geben, berichtete der Manager. Bundestrainer Löw will kurz vor dem Turnierstart «kein Verletzungsrisiko» mehr eingehen.

Neuer betonte die Bedeutung des ersten Spiels für den weiteren Turnierverlauf. «Mit einem positiven Ergebnis ist es auch so, dass ein bisschen der Druck abfällt», sagte der Schlussmann des FC Bayern München. Ziel sei natürlich der Titelgewinn: «Klar wollen wir das Ding gewinnen», erklärte Neuer selbstbewusst. In der Breite sei der Kader besser aufgestellt als beim dritten Platz bei der WM 2010.