Berlin

Lötzsch und Ernst sollen Linke aus Krise führen

Nach den Querelen der vergangenen Wochen will die Linkspartei einen personellen Neuanfang starten. Fraktionschef Gregor Gysi sagte in Berlin, dass seine Stellvertreterin Gesine Lötzsch und Partei-Vize Klaus Ernst beim Parteitag Mitte Mai in Rostock als Nachfolger des an Krebs erkrankten Oskar Lafontaine und von Lothar Bisky kandidieren sollen. Im Berliner Linke-Landesverband stößt die schnelle Einigung auf Kritik, besonders die Personalie Ernst ist umstritten.