40.000
Aus unserem Archiv
Lillehammer

Loch Dritter – Demtschenko und Zöggeler weit vorn

dpa

Zwei Monate vor den Winterspielen bleibt im deutschen Lager nur der zweimalige Rodel-Weltmeister Felix Loch auf Tuchfühlung zur Spitze.

Eine Woche nach seinem ersten Weltcup-Sieg fuhr der Berchtesgadener im norwegischen Lillehammer als erneut bester Deutscher auf den dritten Rang und machte damit seinen zweiten Podestplatz des Winters perfekt. Allerdings lag der 20- Jährige mit mehr als drei Zehntelsekunden Rückstand bereits deutlich hinter dem Sieger Albert Demtschenko aus Russland, der Armin Zöggeler aus Italien knapp auf den zweiten Platz verwies.

Acht Tage nach seinem Weltcup-Debütsieg beim Heimrennen in Altenberg unterstrich der zweimalige Weltmeister Loch auf der Olympia-Bahn von 1994 seine gute Form im Vorfeld von Olympia. Auf der schwierigen Kunsteisbahn fand sich der 20-Jährige gut zurecht und fuhr im letzten Rennen vor Weihnachten den dritten Podestplatz der deutschen Männer heraus. Weniger gut lief es für David Möller: Trotz Startrekords konnte der zweimalige Weltmeister wie schon bei den letzten beiden Weltcups nicht in den Kampf um die Podestplätze eingreifen und wurde nur Sechster – mit der Rodel-Ewigkeit von fast neun Zehntelsekunden hinter Sieger Demtschenko.

Trotz seines knapp verpassten 48. Weltcup-Erfolgs baute Zöggeler seinen Vorsprung in der Gesamtwertung aus und steuert nun seinem neunten Gesamtsieg entgegen. Damit gilt der Ausnahmefahrer, der Anfang Januar 36 Jahre alt wird, wie 2002 und 2006 als einer der Top- Favoriten auf olympisches Gold.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Dienstag

18°C - 31°C
Mittwoch

15°C - 29°C
Donnerstag

16°C - 31°C
Freitag

17°C - 30°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Versicherungspflicht für E-Bikes

Sie sind schnell und manche/r kommt bergab mit den schweren Rädern ins Straucheln. Sollte für alle elektrischen Fahrräder eine Versicherung vorhgeschrieben werden?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330 | Mail 
Fragen zum Abo:
0261/9836-2000 | Mail
Anzeigenannahme:
0261/9836-2003 | Mail

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!