Frankfurt

LKA: Keine weiteren Briefbomben gefunden

Nach dem Anschlagsversuch auf Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann sind zunächst keine weiteren Briefbomben gefunden worden. Die linksanarchistische Terror-Gruppe FAI aus Italien hatte sich zu dem Attentatsversuch auf Ackermann vom Mittwoch bekannt. In dem Schreiben wurde vor «drei Explosionen gegen Banken, Bankiers, Zecken und Blutsauger» und auch gegen Politiker gewarnt. Man nehme das sehr ernst, sagte ein LKA- Sprecher in Wiesbaden. Der Generalbundesanwalt in Karlsruhe prüft, ob er den Fall übernimmt. Das Bekennerschreiben war in die Briefbombe an Ackermann integriert.