Archivierter Artikel vom 16.05.2010, 17:04 Uhr

Linke beendet Bundesparteitag

Berlin (dpa). Die Linkspartei hat ihren Bundesparteitag in Rostock beendet. Höhepunkt des Treffens war die Wahl der neuen Vorsitzenden Gesine Lötzsch und Klaus Ernst. Außerdem stand der emotionale Abschied von den Gründungsvätern der Partei, Oskar Lafontaine und Lothar Bisky, im Mittelpunkt. Fraktionschef Gregor Gysi sagte, die Partei sei bereit für eine Regierungsbeteiligung mit SPD und Grünen in Nordrhein-Westfalen. Den Wahlerfolg der Linken in NRW bezeichnete Gysi als «ungeheuren Durchbruch».