Licht und Schatten bei Deutschlands Tischtennis-Damen

Magdeburg (dpa). Licht und Schatten gab es für Deutschlands Tischtennis-Damen in der ersten Runde der German Open. Von sieben Spielerinnen schafften in Magdeburg fünf den Einzug unter die besten 32.

Ausgeschieden
Kristin Silbereisen hat ihr Auftakteinzel bei den German Open verloren.
Foto: Hans Punz – DPA

Ausgerechnet die beiden WM-Teilnehmerinnen Petrissa Solja, die für Linz in Österreich spielt, und Kristin Silbereisen vom Bundesliga-Tabellenführer Berlin verloren ihre Auftakteinzel gegen Gegnerinnen aus dem WM-Gastgeberland Japan. In Tokio findet Ende April die Team-Weltmeisterschaft statt.